AK Bildungspolitik & Arbeitsmarkt

Konferenzpartner

Information

Digitale Kompetenz und digitale Exzellenz sind essentiell für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Digitalisierung als Querschnittsthema erfordert daher eine breit angelegte digitale Grundbildung, um eine digitale Spaltung – im beruflichen wie im privaten Bereich – zu verhindern. Digitale Technologien bieten enorme Potenziale für das lebensbegleitende Lernen über alle Altersgruppen hinweg. Sie ermöglichen flexibles, zeit- und ortsunabhängiges Lernen und Arbeiten, erleichtern individuelles und vernetztes Lernen, unterstützen Inklusion und verbessern Qualität, Flexibilität sowie Chancengerechtigkeit im Bildungssystem. 


Dies gilt nicht nur für Schule, Hochschule und Berufsausbildung, sondern auch für die Bereiche der Weiterbildung und Umschulung. Zudem eröffnen digitale Bildungsangebote und Bildungsinnovationen neue Interaktionsformen sowie neue Methoden der Qualifikation. Digitale Bildung langfristig zu garantieren und für alle Bevölkerungsgruppen zugänglich zu machen, muss gemeinsames Interesse von Politik und Wirtschaft sein. Ziel des AK Bildungspolitik & Arbeitsmarkt ist es, digitale Bildung und Bildungsinnovationen in Deutschland voranzutreiben. Dafür beteiligt sich das Gremium an politischen und gesellschaftlichen Dialogprozessen auf Bundes- und Länderebene. 


Ziele

• Evidenzbasierte Ansätze und Transparenz bei der Umsetzung von digitaler Bildung gestalten.

• Vision bieten, wie digitales Lernen zeitnah und in der Zukunft aussehen sollte/muss.

• IT-Kompetenz entlang der gesamten Bildungskette vermitteln.

• Chancen- und Bildungsgerechtigkeit in einer digitalen Welt fördern.


Aktivitäten

• Beteiligung am politischen und öffentlichen Diskurs rund um das Thema digitale Bildung

• Beobachtung, Analyse und aktive Einflussnahme auf politische Vorhaben auf Landes- und Bundes-Ebene

• Bereitstellung von Handlungsempfehlungen für den Bildungsstandort Deutschland

• Erfahrungsaustausch und Vernetzung von Wirtschaft, Politik, Bildungsinstitutionen und Zivilgesellschaft

Social media

Contact details

Documents & Links